Zucht

Mein Ziel ist es, wesensfeste und gesunde Hunde zu züchten. Deshalb war mir die Auswahl meiner Zuchthündin von großer Bedeutung. Auch bei der Wahl der Deckrüden gehe ich mit besonderer Sorgfalt vor, nicht jeder Schönling auf Ausstellungen erfüllt meine Auslesekriterien. Ich achte hier in besonderem Maße auf gesunde Blutlinien und charakterlich einwandfreie Wesensmerkmale. Einige hundert Kilometer Anfahrtsweg zum Deckakt nehme ich dafür gerne in Kauf.

Meine Welpen erleben ihre ersten Lebenswochen in der Wohnung, Hof und Garten. Die Zeit, in der ich der „Ziehvater“ der Welpen bin, bereitet mir sehr viel Freude. Auf die soziale Prägung der Welpen lege ich großen Wert. Frühestens Ende der 8. Woche gebe ich die Welpen ab. Bis dahin hat der Zuchtwart den Wurf begutachtet und abgenommen. Die Welpen sind dann tierärztlich untersucht, laufend entwurmt, geimpft und gechipt worden. Zwingerhaltung und Massenzucht lehne ich strikt ab!

Die Aufzucht der Welpen erfolgt in unmittelbarer Nähe zur Familie. Dies ist mir von großer Bedeutung, da durch den ständigen Kontakt zu den Welpen diese von Anfang an auf den Menschen geprägt werden.
Der direkte Kontakt mit Menschen und Umweltgeräuschen ( wie sie z.B. im Haushalt anfallen) tragen dazu bei, dass direkt von Geburt an eine Vertrautheit zwischen Mensch und Hund hergestellt wird. Natürlich kommt auch das Spielen mit den Welpen nicht zu kurz.
Bereits vor der Abgabe der Welpen ermögliche ich diesen ein Höchstmaß an Umwelterfahrungen. Ausflüge mit dem Auto in der sicheren Obhut der Hündin, erster Kontakt mit dem Wasser, Feld, Wald und Wild. Kürzere Wildschleppen / Futterschleppen werden gezogen, so wird die Nasenleistung von Anfang an gefördert und das anschließende beuteln des Wildes darf natürlich auch nicht fehlen. So werden damit die Besten Voraussetzungen für einen optimalen Start ins Leben geschaffen.